7. & 8. Metal Diver Festival

Metal Diver Festival in Marsberg geht in die nächste Runde

Nach knapp vier Jahren gleich zwei Tage Heavy Metal im Sauerland

Als im Jahr 2019 die sechste Ausgabe des erfolgreichen Metal Diver Festival in der Schützenhalle Marsberg stattfand, begannen direkt im Anschluss die Planungen an einer Fortführung, Besucher bestellten fleißig Karten vor, Bands wurden gebucht und die jahrelange Routine und Professionalität der neunköpfigen Orga of Metal (so wird das Planungsteam im Hintergrund der Veranstaltung genannt) nahm wie immer seinen Lauf. Anfang März 2020 musste das Festival dann zwei Tage vor der Veranstaltung aufgrund des bevorstehenden Lock-Downs abgesagt werden. Es folgten zwei schwere Jahre für den gemeinnützigen Metal Diver e.V., der sich im Jahr 2013 in Marsberg gegründet hat.

Ziel des Vereins ist es seit der Gründung in der Stadt Marsberg eine Bühne für Newcomer und bekanntere Bands aus dem Bereich Rock und Heavy Metal zu bieten. Neben der Durchführung von gemeinsamen Konzertfahrten für die heute 130 Mitglieder des gemeinnützigen Vereines, startete 2014 auch das erste Metal Diver Festival. Die ersten Jahre wuchs das Event von knapp 400 Besuchern auf 700 Besucher an. Bis heute hat sich das Festival zu einer festen Größe in der Region etabliert. Bei der 5. und 6. Ausgabe in den Jahren 2018 und 2019 wurde bis dato der Höhepunkt mit jeweils 1000 Besuchern, die aus ganz Deutschland ins Sauerland kamen, erreicht.

Durch die jahrelange Entwicklung der Veranstaltung ist man Probleme und kurzfristige Änderungen durchaus gewohnt. Und so kam die kurzfristige Absage des Festivals 2020 zwar überraschend, aber wie auch zuvor wurde hier mit der alt bewährten Professionalität entgegengewirkt. Das Festival wurde nun bis 2023 weiter verschoben, es kam zu Bandumbuchungen oder man musste mit ansehen, wie einigen der jahrelangen Partnerunternehmen der Veranstaltung das Geld ausging und diese zukünftig nicht mehr zu Verfügung stehen würden. Eines ging dabei aber nie verloren: Die Leidenschaft des heute 130 Mitglieder umfassenden Vereins für ein gemeinsames Thema: Heavy Metal. Und so findet nun am 10. und 11. März 2023 einerseits das 6. Metal Diver Festival aus dem Jahr 2020 und andererseits das 7. Metal Diver Festival aus dem Jahr 2022 statt.

Derzeit laufen die Planungen hinter den Kulissen auf Hochtouren: „Wir arbeiten sehr eng mit den touristischen Strukturen vor Ort, unseren Sponsoren, der Stadt selbst und Unternehmen vor Ort zusammen. Dazu zählen z.B. Backline-Firmen, Sound- und Lichtfirmen, Cateringunternehmen, Security, Busunternehmen, DRK, Fotografen, Medien und Feuerwehr. Durch den gemeinnützigen Ansatz findet bei uns zum Erhalt des Festivals auch parallel viele ehrenamtliche Arbeiten statt“ erklärt 1. Vorsitzender Daniel Hofmann. Auch das Festivalkonzept selbst wird wie gewohnt erhalten bleiben. „Obwohl die Preise auch in dem Bereich deutlich gestiegen sind, wird es wieder unsere Shuttlebuslinien zum Festival hin und zurück nach Hause geben. Insgesamt fünf Linien werden Freitag im Einsatz sein, am Samstag müsst ihr per Auto zum Festival fahren. Hinzu kommt unsere Merch-Meile vor Ort, auf der sich wieder Anbieter aus ganz Deutschland mit Shirts und Platten einfinden und die gewohnte Metal-Lounge für eine Pause vor Ort.“ fügt Marc Schnittker, zweiter Vorsitzender des Vereins hinzu.

Die Bands selbst sind bis auf Vader, die auf der Ersatzveranstaltung im Jahr 2022 in Marsberg spielten ebenfalls alle erhalten geblieben. Auch hier blieb der Verein seinem Konzept treu und vereint an beiden Tagen wieder kleine regionale Bands mit nationalen und internationalen Größen in Marsberg.

Am Freitag holt man mit GRAVE DIGGER ein True Metal Urgestein aus dem Ruhrpott als Headliner. Hits wie “Heavy Metal Breakdown” oder “Rebellion – the clans are marching” kann jeder Metalhead im Schlaf mitsingen. Seit Jahrzehnten prägt die Band die deutsche Heavy Metal Szene und Alben wie “The Reaper” “Tunes of War” oder “Excalibur” dürfen in keinem Metal-CD-Regal fehlen. Mit der letzten Scheibe  „THE LIVING DEAD“ präsentiert sich die Band erneut in Höchstform. So vielschichtig und eingängig hat man die Band zuletzt in den 90ern gehört. Der Co-Headliner – die niederländische Extrem-Thrash-Metal-Formation LEGION OF THE DAMNED – entstand in den frühen Jahren des 21. Jahrhunderts und haben sich schnell einen Namen gemacht. Unterstützt durch etablierte Namen wie Cannibal Corpse, Kataklysm und Sodom folgten weitere Europatourneen sowie Auftritte auf legendären Festivals wie dem Wacken Open Air. Dies alles trug zur schnellen Etablierung der tödlichen Marke von zerschmetterndem Thrash Metal bei.. Der Opener SOUL HARVESTER wurde 2017 gegründet und spielt klassischen Heavy Metal ohne Wenn und Aber mit harten Riffs, raffinierten Solis und harmonischen Vocals zusammen mit einem stampfend-treibenden Rhytmusgetriebe Beeinflusst werden Sie durch den Stil von Legenden wie Iron Maiden, DIO und Saxon. Ebenfalls noch sehr neu im Musikgeschäft dabei sind DECAPTACON – eine 6-köpfige Melodic Death Metal Band aus dem Ruhrpott, die sich insbesondere durch ihre drei Gitarristen hervorhebt. Die Stilrichtung lässt sich irgendwo zwischen den „alten“ Schweden, den groovigen Finnen und den atmosphärischen Australiern einordnen. Mit dabei sind SOUL HARVESTER aus der Nähe von Paderborn – die  Mit der TRAITOR holt der Veranstalter den klassischen Teutonic Thrash Metal Sound der 80er Jahre ins Sauerland. Auf das vielbeachtete Debut „Thrash Command“ (2012) und dem mindestens ebenso starken Nachfolger „Venomizer“ folgt Anfang 2018 der dritte Streich „Knee-Deep In The Dead” und im letzten Jahr parallel zum Film TOTAL THRASH die vierte Scheibe unter dem Banner „Exciled to the Surface“ der Schwaben-Thrasher. Die Heavy Metal Band THOMSEN rundet das Line-up 2020 ab. Nach einer Abstinenz von 4 Jahren und neuer Energie freut sich die Band, dass es sich jetzt so anfühlt wie zu Zeiten der ersten Scheiben “Ruthless”. Und die neue Scheibe „III“ versprüht davon einiges an Potenzial für das Marsberger Festival. Wer noch dabei sein möchte sollte schnell sein, der Freitag ist bereits fast vollständig ausverkauft.

Wem dies noch nicht genug ist, der kommt sicherlich am Samstag nochmals voll und ganz auf seine Kosten. Mit ENSIFERUM aus Finnland kommt eine der weltweiten Größen aus dem Paganmetal-Bereich ins Sauerland. Alben wie „Battle Songs“ oder „Iron“ sind für viele Pflichtplatten in den Regalen zu Hause und die Finnen bestechen seit Jahren durch eine eingängige und energiereiche Live-Show. Beim Co-Headliner CIVIL WAR werden die Herzen einiger Sabaton Fans höherschlagen. Die Power Metal Band aus Schweden hat sich vor einigen Jahren aus den ursprünglichen Mitgliedern von Sabaton gegründet und verfolgt seither ihre eigene Linie von geschichtlichem Metal. ERADICATOR stehen für authentischen Oldschool-Thrash Metal, den sie seit Gründung der Band im Jahr 2004 atmen und zelebrieren! Die Kompositionen der klassischen Vierer-Formation zeichnen sich durch Abwechslungsreichtum und pure Spielfreude aus, sind mehr als eine Hommage an alte Heroen und klingen keinesfalls altbacken. Spielerisch fühlt man sich den rasiermesserscharfen Riffs der San Francisco Bay Area Thrasher wie Beispiel Testament oder Death Angel hingezogen. Mit NIGHTBEARER holt das Festival Old School Death Metal aus dem Raum Paderborn nach Marsberg. NIGHTBEARER wurde 2017 als Herzblut – Old School Death Metal – Band ins Leben gerufen, um sich damit einen langjährigen Wunsch zu erfüllen: Schnörkelosen, von den glorreichen 90er Jahren inspirierten Death Metal zu spielen. Der Gewinner der Metal Masters M.I.God wird das 7. Metal Diver Festival eröffnen und mit ihrem Sophisticated Metal aus dem Frankenland das Publikum bereits auf Temperatur bringen. Zum Abschluss des Abends werden die Newcomer rund um die Marburger Band KNIFE nochmals für den ein oder anderen Moshpit vor der Bühne sorgen.

 

Line-up 7. Metal Diver Festival (10.03.2023)

GRAVE DIGGER
(Heavy Metal – Gladbeck)

LEGION OF THE DAMNED
(Death/Thrash Metal – Holland

TRAITOR
(Thrash Metal – Balingen)

THOMSEN
(Power Metal – Hannover)

DECAPTACON
(Melodic Death Metal – Lünen)

SOUL HARVESTER
(Heavy Metal – Salzkotten)

 

Line-up 8. Metal Diver Festival (11.03.2023)

ENSIFERUM 
(Pagan / Folk-Metal – Finnland)

CIVIL WAR
(Power Metal – Schweden)

M.I.GOD
(Progressive Metal – Franken)

KNIFE
(Speed-Metal – Marburg)

ERADICATOR
(Thrash Metal – Siegen)

NIGHTBEARER
(Old School Death Metal – Paderborn)

 

Vorverkaufsstellen:

Marsberg
Volksbank Marsberg
Hauptstraße 33-35
34431 Marsberg

Brilon
BWT Brilon
Derkere Str. 10A
59929 Brilon

 

Soziale Netzwerke:

Facebook:
www.facebook.com/metaldiverfestival

Instagram:
www.instagram.com/metaldiverfestival

Youtube:
www.youtube.com/metaldiverfestival

 

 

 

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop