Metal Diver Special-Act 2018 – 3 regionale Helden vereinen sich zu BURFORSAN

23. Februar 2018
Metal Diver Special-Act 2018 – 3 regionale Helden vereinen sich zu BURFORSAN

Burden of Grief, Hate Force One & In Sanity komplettieren Line-up

Etwas Außergewöhnliches soll es werden, was als zusätzliche Band beim 5-jährigen Jubiläum des Metal Diver Festivals am 17.03.2018 in der Schützenhalle Marsberg auf der Bühne stehen wird. Nachdem seit Anfang des Jahres insgesamt 6 Filme nach und nach mehr zum geplanten Special-Act 2018 durchblicken ließen, ist es seit diesem Wochenende offiziell: In Marsberg treffen die lokalen Bands Burden of Grief, Hate Force One, In Sanity aufeinander und vereinen sich zu einem einmaligen und besonderen Konzert unter dem Banner „BURFORSAN“.

Burden of Grief präsentieren auf dem Metal Diver Festival Auszüge aus der neuen Scheibe “Eye of the Storm”, die im Mai diesen Jahres erscheinen wird.

Der Projektname setzt sich aus jeweils 3 Buchstaben der Bandnamen zusammen. Das in den letzten Jahren etablierte Veranstalterteam “Orga of Metal” beschreibt das Projekt wie folgt: „Uns war es wichtig für das Jubiläum etwas Spezielles auf die Beine zu stellen, ohne dabei unsere Vereinsziele zu vergessen. So standen wir vor der Wahl eine weitere übergreifende Band zu buchen oder uns mit den Bands aus der Region zu beschäftigen, die über die letzten Jahre hinweg auf dem Festival für viele gute und schweißtreibende Shows gesorgt haben.“

Bereits Anfang 2017 wurden einige Bands seitens des Vereins angeschrieben und das Projekt ab September des Jahres offiziell durch Erik Sollmann, dem Sänger von In Sanity in Kooperation mit dem Metal Diver e.V. koordiniert und geplant.

Doch wer genau steckt nun eigentlich hinter dem Special Act? HATE FORCE ONE aus Paderborn kennt der eingefleischte Metal Diver Fan noch aus dem Jahr 2015 als Opener. Mit aggressiven Drumming, prägnanten Gitarren, brachialen Bass und morbiden Growls werden die Jungs auch dieses Jahr wieder für ein großes MoshPit-Sperrfeuer sorgen.

Hate Force One spielen Melodic Death Metal der härteren Schule.

Die 5 Jungs um BURDEN OF GRIEF aus dem Raum Kassel/ Warburg gibt es bereits seit 1994. Für viele ist die Band keine Unbekannte mehr. Von ihrer neuen Scheibe „Eye of the Storm“, welche im Mai 2018 erscheint, wird es auf dem Metal Diver Festival Stücke zu hören geben. Die Jungs haben 2016 auf dem Festival gespielt und entfachten ein wahres Metal-Feuerwerk vor der Bühne. IN SANITY aus Paderborn kennen viele noch aus dem letzten Jahr als Opener – mit einer spektakulären Lichtshow heizten die 5 Jungs dem Publikum mit metallischen Roots und Extravaganz auf der Bühne ein.

In Sanity sind bekannt für Ihren Melodic Death Metal in Kombination mit einer gewaltigen Lichtshow.

Auf dem Festival selbst wird jede beteiligte Band je eine 15-minütige Best-of Show spielen und abschließend wird es ein großes Finale geben. Neben diesem außergewöhnlichen Bandprojekt, welches das Line-up komplettiert wird es dieses Jahr auch erstmalig eine Jägermeister-Lounge, eine Merch-Meile und eine Metal Burger Bar geben. Beim Festival im Sauerland treffen dabei wieder gekonnt üppige Headliner mit Rage, Firewind und Cripper auf regionale Metalkapellen wie den Special-Act, Furious Anger und Chaos Path. Derzeit arbeitet die „Orga of Metal“ auch wieder an einer neuen Festival-Shirt-Kollektion, die es dann an dem Abend geben wird. Hier heißt es schnell sein, da die letztjährige Kollektion bereits nach 2 Stunden vergriffen war.

Tickets gibt es aktuell noch für 30,00 € an alle Vorverkaufsstellen und online unter www.metaldiver.de solange der Vorrat reicht. Inklusive Bus kostet ein Ticket 45,00 € – hier sind die Linien Paderborn und Arnsberg jedoch bereits ausverkauft. Und auch die Ticketbestände werden knapper.

Der finale Film zum Special-Act BURFORSAN kommt hier:

Die Special-Act Story 2018 findet Ihr nochmals komplett hier: